Ich bin Iva

Ich bin Iva

Dienstag, April 4, 2017

Hallo! Ich bin die Ivona Molnar - Iva, 23 Jahre alt. Komme aus Bosnien und Herzegowina (ex-Jugoslawien), seit 2 Jahren wohne ich in Karlsruhe zusammen mit meinen Eltern und meiner Schwester. Wie ich nach Deutschland gekommen bin, und bei Santivo arbeite? ...erzähle ich kurz. :) In Bosnien habe ich meine 4-jährige Ausbildung als Informatikerin abgeschlossen, da ich am Ende festgestellt habe, dass es nichts für mich ist und keinen Spaß daran hatte, habe ich beschlossen einen Kurs zu machen im Bereich Medizin, ich wollte einfach was anderes ausprobieren das garnichts mit Computer und Mathematik zu tun hat. Danach habe ich 3 Monate in einem Krankenhaus  volontiert. Hatte sehr viel Freude und Spaß, sowohl mit älteren, als auch mit jüngeren Menschen zu arbeiten und den Alltag einfacher zu machen.

Leider reichte der Kurs nicht für meine weitere Bildung als Altenpflegerin, und hatte keine weitere Möglichkeit mich weiter zu bilden in Bosnien.

Meine Schwestern sind kurz danach nach Deutschland gezogen, wo ich gleich danach entschieden habe das ich auch nach Deutschland komme, mit dem Wunsch eine Ausbildung anzufangen und endlich meinen Ziel erreiche. Deutsch war kein Problem, da ich in Deutschland geboren bin und schon immer nach Deutschland wieder zurück kommen wollte. Mit dem Umzug habe ich meinen "Wunsch" erfüllt und gleich mit der Ausbildung angefangen und bin gerade im 2.Lehrjahr.

Bis vor einigen Monaten habe ich in einem Altenheim gearbeitet und mein 1.jähriges Examen abgeschlossen.

Meinen Ausseneinsatz im Bereich Ambulanterdienst habe ich bei Santivo gemacht. In diesem einem Monat war ich so begeistert, wie mit den Mitarbeiter, so wie mit den Chef's. Mit der Arbeit, der Umgang mit älteren und jüngeren Kunden. Viele verschiedene Krankheitsbilder und alles bekomme ich genau erklärt. Alle haben mich sofort herzlich angenommen. Da fühlte ich mich viel wohler und kam gerne zu Arbeit (was ich immer noch mache). Nach meinen 100 Stunden war ich schon sehr Traurig das ich zurück ins Heim muss, wo keine so schöne und warme Atmosphäre ist wie bei Santivo.

Nach paar Monaten habe ich beschlossen meinen Arbeitsplatz zu wechseln und nach Santivo kommen. Habe meine Bewerbung geschickt und mit dem Chef's geredet.

Kurz danach habe ich meinen neuen Ausbildungsvertrag bekommen das ich die neue Schülerin bei Santivo bin.

Bei Santivo fühle ich mich Wohl, komme mit sehr viel Freude zu Arbreit. Bin sehr glücklich das ich hier bin und das ich meine Ausbildung hier weiter machen darf.

Die zwei Chef's und die Mentorin, die Mitarbeiter, Kollegen, Freunde.. Wie mein Kollege sagen würde, der selber ein Schüler ist: eine kleine Familie. Da hat er recht. 

Alle unterstützten mich, bei jede Frage, bei jede Kleinigkeit. Das ich irgendwo anders gewechselt habe, glaube das es nicht so gut wäre wie hier.

Komme nachhause jeden Tag mit neuen Erfahrungen und ohne Stress. Jeder Tag ist anders und ist nie Langweilig :D Wenn ich die Möglichkeit habe nach meiner Ausbildung hier zu bleiben und als Examinierte Altenpflegerin zu arbeiten, würde ohne zu nachdenken bleiben.

Deswegen bin ich sehr Glücklich und Dankbar das ich hier bin und würde es jedem empfehlen bei Santivo zu arbeiten.

Praktikanten Blog